Skip to main content

Hirsutismus - Übermäßiger Haarwuchs bei Frauen

Der Leidensdruck der Betroffenen ist oft exorbitant hoch, psychische Belastung, Minderwertigkeitskomplexe, Schamgefühle bis hin zu körperlichen Beschwerden.

Ständiges rasieren und Haarentfernungsmethoden, die die störenden Haare aus dem Follikel reißen, wie zupfen, Wachs und Sugering führen über kurz oder lang zu Entzündungen der Haarfollikel, bis hin zu Ödemen und sogar Fistelbildungen in manchen Regionen. Und vor allem lösen temporäre Haarentfernungsmethoden nicht das Problem, sondern verschlimmern in vielen Fällen sogar noch den Haarwuchs. Auch Laser- und Lichtepilationen sind häufig nicht zielführend. Die Mehrzahl der betroffenen Frauen leiden jahre- bis jahrzehntelang still vor sich hin, haben schon viele erfolgversprechende Haarentfernungsmethoden ausprobiert und dabei viel Geld in nutzlose Behandlungen gesteckt. Die Elektroepilation ist dann die letzte Möglichkeit den störenden Haarwuchs loszuwerden und ein Leben ohne Rasierer oder Pinzette in der Handtasche zu führen.

Rheinmaintv hat mit einer betroffenen Kundin meiner Praxis gesprochen, die vieles ausprobiert hat, bevor sie die Elektroepilation entdeckt hat. Entstanden ist ein sehr schöner Bericht, der anderen Betroffenen zeigen soll, dass sie nicht alleine sind und vor allem, dass es eine Lösung gibt. Nicht nur für ein paar Wochen oder Monate, sondern für immer. Denn, fachgerecht behandelte Haarfollikel können lebenslang kein Haar mehr bilden, auch hormonell bedingt nicht.

Wenn Sie eingebettete Videos auf dieser Seite sehen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Video-Portals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Betreiber des Video-Portals Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Wenn Sie Damit einverstanden sind, klicken Sie auf „OK Video aktivieren“.
Weitere Informationen und Hinweise zur Datenverarbeitung, zu Einstellungs- und Widerrufs- sowie Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in folgenden Datenschutzerklärungen:
Vimeo: https://vimeo.com/privacy
YouTube: https://policies.google.com/privacy
Ellen Kronenberger: https://www.elektro-epilation.de/datenschutzerklaerung

Ok, Vimeo aktivieren
Oft gestellte Fragen
Wie erkenne ich eine gute Elektrologistin?

Lassen Sie sich Behandlungsbeispiele und Behandlungszeiten zeigen. Bei der Testbehandlung darf die Insertion nicht spürbar sein und das Haar muss sich vollständig und widerstandslos entnehmen lassen. Lesen Sie auch meinen ausführlichen Artikel Behandlungsfehler und deren Ursachen.

Ist die Haarentfernung mit der Elektroepilation wirklich dauerhaft?

Ja und nicht nur dauerhaft, sondern für immer.

Aus einem fachgerecht behandelten Haarfollikel kann lebenslang kein Haar mehr wachsen. Das bedeutet aber nicht, dass eine Behandlung ausreichend ist, um ein Areal haarfrei zu bekommen. Aus den aktiven Haarfollikeln wachsen die Haare zeitlich versetzt und in unterschiedlicher Geschwindigkeit oder das "letzte" Haar ist bereits ausgefallen, bevor das neue Haar sichtbar über der Hautoberfläche erscheint.

Können die Haare zwischen den Behandlungen entfernt werden?

Behaarung im Gesicht und am Hals kann bei längeren Behandlungsabständen gekürzt werden. Sollten kürzere Behandlungsabstände erforderlich sein, ist es nicht nötig die Haare zu kürzen.

Bei Körperbehaarung ist spätestens mit Beginn der Behandlung keine andere Haarentfernungsmethode mehr notwendig.

Lesen Sie hier weiter für mehr Informationen: Optimale Vorbereitung für die Elektroepilation

Was kostet eine Behandlung?

Die Kosten pro Behandlung sind abhängig von der jeweils individuell vereinbarten Behandlungszeit und errechnen sich aus dem Grundpreis (40 Euro) zzgl. 1,30 Euro pro MinuteBei Behandlungen von weniger als 30 Minuten Dauer wird der Mindestpreis von 79,00 € berechnet.

Für das 90-minütige Erstberatungsgespräch inkl. Testbehandlung wird eine Kostenaufwandspauschale von 69 Euro berechnet. Für einen Kostenvoranschlag zur Vorlage bei Ihrer Krankenkasse werden zusätzlich 69 Euro berechnet.

Bitte beachten Sie, dass nur Barzahlung möglich ist. EC- oder Kreditkarten können nicht angenommen werden.

Hinweis: Sollten Sie einen vereinbarten Termin verschieben oder absagen müssen, ist dies bis 48 Stunden vorher kostenfrei möglich.

Preise gültig seit 01. Februar 2023