• Historie

  • 1869

    Dr. Charles E. Michel, ein Augenarzt aus St. Louis (Missouri) arbeitete bereits seit 1869 mit einem batteriebetriebenen Epiliergerät an der Entfernung eingewachsener Wimpern.

  • 1875

    Im Jahr 1875 veröffentlichte er erstmals seine Ergebnisse im St. Louis Clinical Record. Dieses mit Gleichstrom arbeitende Verfahren wurde Elektrolyse genannt, da infolge einer chemischen Reaktion im Haarfollikel Natriumhydroxid (Natronlauge) gebildet wurde und dieses eine Schädigung des Follikels verursachte.

  • 1916

    Prof. Paul N. Kree aus New York entwickelte 1916 das sogenannte "multiple needle" Verfahren. Damit konnten mehrere (4-6) Haare gleichzeitig behandelt werden, was eine enorme Zeitersparnis bedeutete.

  • 1924

    Dr. Henri Bordier aus Lyon (Frankreich) entwickelte 1924 eine neue Methode zur Haarentfernung, die Thermolyse. Der Name lässt es bereits erahnen, durch den Einsatz von hochfrequentem Wechselstrom findet eine thermische Schädigung statt. Diese Methode brachte vor allen Dingen Geschwindigkeit in die Haarentfernung.

  • 1930

    Arthur R. Hinkel, ein amerikanischer Elektroingenieur traf in den 1930er Jahren auf Henri St. Pierre (Elektrologist). Gemeinsam entwickelten Sie ein Epilationsgerät, mit dem die Elektrolyse und die Thermolyse kombiniert werden konnte.

  • 1945-1948

    Hinkel und St. Pierre beantragten 1945 ein Patent für ihr Blend Gerät und erhielten dies im Jahr 1948.

  • 1956

    Gordon Blackwell fing 1956 mit der Veröffentlichung seiner Überprüfungen der Elektro-Epilation an. Diese sorgten nicht nur für weltweites Interesse, sondern enthielten nützliche und wertvolle Informationen für praktizierende Elektrologisten.

  • 1960

    Ende der 1960er Jahre publizierten Arthur R. Hinkel und Richard Lind eine umfangreiche Abhandlung über die Elektrolyse, Thermolyse und das Blendverfahren. Arthur R. Hinkel's Formel über Intensität und Dauer zum errechnen der sogenannten "units of lye" (Laugeneinheiten), waren von grundlegender Bedeutung und sorgten für ein besseres Verständnis der Elektrolysetechnik.

  • 1970

    Durch den Einsatz von Transistoren in den 1970er Jahren wurden auch die Epilationsgeräte einfacher und zuverlässiger.

  • 1979

    Im November 1979 wurde erstmals die "International Hair Route" herausgegeben, eine Fachzeitschrift für Elektrologisten.

  • 1980

    In den 1980er Jahren sorgten vor allem neue Epilationsgeräte für Aufsehen. Mr. Mark Van Orden von der Fischer Company, integrierte Hinkel's Formel in programmierbare und computergesteuerte Epilationsgeräte. Die Geräte wurden kleiner und einfacher in der Bedienung. Die Ausbreitung des HIV-Virus führte zur Entwicklung sterilisierter Einweg-Nadeln. Bereits in den frühen 1980er Jahren stellten Dr. Toshio Kobayashi und Dr. Shiro Yamada ihre schnelle Thermolyse-Technik unter Verwendung einer isolierten Nadel vor.

    Die Elektro-Epilation ist bis zum heutigen Tag die einzige von der FDA eingestufte permanente Haarentfernungsmethode in der Kategorie "permanent hair removal".

Dauerhafte Haarentfernung

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Gerne berate ich Sie zum Thema Elektroepilation. Oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.

Jetzt kontaktieren!

Die einfachste Art und Weise, den unerwünschten Haaren den Kampf anzusagen!